Seiten

Samstag, 14. April 2018

McDermind, Val ~ Anatomie des Verbrechens


Bildergebnis für anatomie des verbrechensWer den Namen Val McDermid hört, bei dem klingelt es. Sie ist die Autorin vieler fiktiver Krimis bzw. Thrillers. Doch diesmal bei dem Buch „Anatomie des Verbrechens“ ist es anders. Denn diesmal hat die Autorin ein Sachbuch geschrieben. Ein Sachbuch über die Entwicklung der Forensik und wie sie sich im Laufe der letzten 200 Jahre entwickelt hat
Das Buch ist in mehreren Kapiteln unterteilt.
Der Tatort
Spurensicherung am Brandort
Entomologie, Forensische Insektenkunde
Pathologie
Toxikologie
Fingerabdrücke
Blutspuren und DNA
Anthropologie
Gesichtsrekonstruktion
                                                Digitale Forensik
                                                Forensische Psychologie
                                                Vor Gericht
Jedes Kapitel beginnt mit der Einführung in die Historie der Ermittlungsmethoden und wie diese sich entwickelt hat. Zusätzlich kommen hier aber auch echte Kriminalfälle dazu, die das ganze auflockern.
Zumindest sollten sie es auflockern, denn das Buch ist recht trocken und sehr sachlich. Es ist zwar viel Interessantes drin, aber man braucht auch etwas durchhalte Vermögen, um oft die Erklärungen, die meiner Meinung nach etwas langwierig sind, zu lesen. Auf der anderen Seite ist es schon interessant der Einblick in die Entwicklung und Entstehung der Forensik, aber mir persönlich fehlen hier auch Beispiele anhand der Fälle
Ich gestehe, einiges habe ich schon gewusst, einiges habe ich neu dazu gelernt.
Was ich allerdings sehr witzig und gelungen war, ist die Fliege, die auf jeder Seite im Buch ist. Lebensgroß und jedes Mal an einer anderen Stelle. Mir ist es ehrlich gesagt, schon passiert, dass ich diese wegwischen wollte 😊
Das Cover finde ich schon gelungen. Der Seziertisch passend zum Buch und der „Geschichte“ der Forensik.
Alles im allen ein gutes, informatives, wenn auch trockenes Buch. Ich bereue nicht, dass ich es gelesen habe, aber es hätte ein wenig weniger fachlich sein können. Ansonsten gebe ich für jeden, dem das Thema interessiert eine klare Leseempfehlung.

 Erschienen ist das Buch beim Penguin Verlag,
ISBN 9783328101239

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen