Seiten

Sonntag, 21. Oktober 2018

Werner, Kerstin ~ Die mutige Schneeflocke


Eine kleine Schneeflocke sitze bei der Wolkenmama und hat Angst. Angst davor, runter auf die Erde zu springen. Angst vor Veränderungen. Wird sie dennoch springen.

Dieses Buch von Kerstin Werner ist ein Mutmachbuch. Es zeigt, dass Veränderungen nichts Schlimmes sein muss und zu neuen Erlebnissen, Abenteuer führen können. Es zeigt, dass man sich vor dem Fremden nicht fürchte muss.

Ach die kleine Schneeflocke muss ihren Mut aufbringen und ihre Schaue vor dem Fremden überwinden.

Liebevoll fast auqarellische Bilder begleiten die Geschichte Seite für Seite. Schön finde ich hier die Einleitungsworte von der Autorin, fast wie mit einem Füller handschriftlich.Und auch hier findet man am Ende wieder eine Häkelanleitung für die Schneeflocke.

Ich finde das Buch toll und wichtig. Egal ob jetzt für mutige oder auch ängstliche Kinder. Gerade in der heutigen Zeit ist Mut ein wichtiges Thema. Dieses Buch „Die mutige Schneeflocke“ eignet sich sehr schön zum Vorlesen oder eben zum selberlesen. Um Mut zu haben, Mut zu bekommen oder einfach so.

Erschienen beim Eifelverlag. Dort sind auch weiter viele bezaubernde Bücher für Kinder, z. B. "Unser Vulkaneifel Wimmelbuch", aber auch für Erwachsene. Vorbeischauen lohnt sich!


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.


Werner, Kerstin ~ Friedolin, weißt du, wie wertvoll du bist?


Friedolin wird immer ausgelacht wegen seines Aussehens. Doch seine Eltern stärken ihn immer wieder. dadurch änderst sich Friedolin, aber auch der Hof, wo er lebt.
Das Kinderbuch ist irgendwie ein Mutmachbuch. Es zeigt, dass jedes Kind so sein darf, wie es ist. Es zeigt auch, dass man einander Respektieren sollte, egal wie man aussieht oder so. Gerade in der heutigen Zeit, wo es viel Oberflächlichkeit gibt, wo man Respekt anhand der Anziehsachen, Aussehen und große Klappe misst, sollte das Buch auch in Schulen im Unterricht hat eingebaut werden. Denn jeder für sich ist wertvoll – egal wie!
Die Zeichnungen in diesem Buch sind farblich und harmonisch. Wirken nicht kitschig über übertrieben, sondern fast wie kleine Aquarelle.
das Beste fand ich aber am Anfang und am Schluss. Beginnend mit einleitenden Worten der Autorin handgeschrieben wie mit einem Füller. Und am Ende eine Anleitung, wo man Friedolin nachhäkeln kann. Dieses werde ich auf jeden Fall machen.
Obwohl mein Blog ja eigentlich den Schwerpunkt True Crime hat, liebe ich solche Kinderbücher wie Friedolin, Denn das zeigt, es es auch eine gute Welt gibt, wo man noch aneinander Respekt zollen soll und Mitmachen achten, aber auch Tiere.
Der Text ist gut und Kindergerecht und wird somit gut verstanden. Dieses Buch „Friedolin,Weißt Du wie wertvoll du bist? von Kerstin Werner ist für Kinder zum Vorlesen oder selberlesen. Erschienen beim Eifelbildverlag.
Außerdem gibt es schon zwei Folgebände von Friedolin

 Übrigens, in gut 2 Monaten ist Weihnachten und das ist mal ein sinnvolles Geschenk!!
 

Danke an den Eifelverlag für das Leseexemplar


Samstag, 20. Oktober 2018

Nachtpeter ~ Erzählwerkstatt


 Auf der Buchmesse bin ich ja beim Schlendern auf einen Verlag gestoßen. Der „Standbesitzer“ sprach mich an, ob ich Lust hätte auf ein Kartenspiel. Da ich ja offen für alles bin willigte ich ein und nahm Platz. Es geht um das „Kartenspiel“ Erzählwerkstatt vom Nachtpeter. Worum geht es da?
Das Erzählwerkstatt Set besteht aus 6 x 20 Karten und eine Anleitung. S o weit ganz normal wie ein richtiges Kartenspiel 😊. Aber auch Vorschläge zur Verwendung, Anregungen sind dort vorhanden.
Wie „spielt“ man das mit den Karten? Also im Spiel der Erzählwerkstatt kann man auf Reise gehen, Auf Gedankenreise. Es entstehen Ideen, die sich frei entfalten können und so gleicht eine Geschichte nie der anderen. Es regt auch die Kreativität an. Wie der Name schon sagt, Erzählwerkstatt, entsteht eine Erzählwelt, eine die nur der „Spieler erschafft oder gerne auch mehrere Spieler
Also gut, man hat also die 6 Stapel mit den zwanzig Karten.

 Jeder Stapel gibt Anregungen auf eine für sich bestimmte Weise. Jeder Stapel hat seine eigene Reihe. Da geht es um den Schauplatz, über Personen und den Gründen, warum man das so oder so macht.
Man kann das Spiel in der Gruppe spielen oder such allein. Jedenfalls zieht der Erzähler aus einem Stapel 3 Karten, schaut sich diese an und sucht sich die aus, die für ihn am geeignetsten ist. Die andern legt er zurück. Dann beginnt die Gedankenreise.
Der erste Stapel – in dunkel blau gehalten fordert den Erzähler auf, eine Welt zu erschaffen. Dann soll man sich umschauen beim hellblauen Stapel. Der dritte Stapel will etwas verändern. Das Grün steht hier also für „Verändere was. Mit dem rosanen Stapel begegnet der Erzähler einen, dem orangen lernt er jemand besser kennen. Dann der letzte Stapel – rot, fragt, warum wird es geschehen.
Bei mir was es Erstes eine Kiste gefüllt mit Hühnerfedern, wo ich unter einen ausladenden Baum gestanden bin. Dabei ist was Magisches runtergefallen und …ne, spielt es selber und lasst Eure Phantasie und Kreativität reisen
Ich bin jedenfalls restlos begeistert von dieser Erzählreise und jedes Mal geht man auf eine neue Reise. Und da ist es echt egal, ob man viel Phantasie reinbringt oder weniger, denn jeder hat seine eigene Reise. Gerade für Kinder finde ich dieses „Kartenspiel“ sehr interessant und auch wichtig.  Vor allem in dieser heutigen Zeit mit PC, Playstation und Handy und Co.
Und bald ist Halloween 😊 Ja, ich weiß, … Aber da ist es bestimmt auch sehr interessant, mal auf eine kleine gruselige Reise zu gehen mit einem gewissen Schauer. So bei Kerzenschein und Gruseltrank. Ich weiß, was ich unter anderem an diesem Abend mache 😊
Erschienen ist die Erzählwerkstatt beim Verlag Nachtpeter und kostet 20 Euro. Gut, nicht unbedingt jetzt der Preis, aber ich finde, diese 20 Euro sind gut investiert. Und wer es nicht einfach so zu kaufen mag, ich finde, das ist mal ein echt sinnvolles Geschenk. Zu Weihnachten, zum Geburtstag oder eben einfach vielleicht um ein Mal eine Freude zu bereiten! Denn ich finde, Gedankenreisen sind in der heutigen Zeit sehr wichtig!
Danke an Peter Dreißig für das Kartenspiel. Ich liebe es!
Hier ist mal ein Video, wie das mit der Gedankenreise funktioniert.