Seiten

Sonntag, 21. August 2016

Terpstra, Anita ~ Anders



http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Terpstra_AAnders_164388.jpgEine holländische glückliche Familie. Mutter, Vater , die Tochter Iris und Sohn Sander. Doch es kommt der Tag, da wird das Glück jäh zerstört und nichts ist mehr so wie es mal war. Der 11 jährige Sander verschwindet während eines Ferienlagers spurlos zusammen mit seinen Freund Maarten. Doch dann wird Maarten tot aufgefunde, aber Sander bleibt verschwunden.
6 Jahre später taucht ein junger Mann auf und behauptet Sander Mester zu sein. Alma und Linc, die Eltern sind überglücklich.   Doch irgendwas stimmt mit Sanders nicht. Ist es die Veränderung des Verschwindens, die Alma an ihren Sohn zweifeln lässt. Und dann kommen die Fragen. Was ist in der Nacht geschehen? 
Der  Thriller beginnt  mit der verzweifelten Suche nach Sander.  Dann ab dem 4. Kapitel sind 6 Jahre vergangen und Sander taucht plötzlich auf einer deutschen Polizeistation wieder auf.  Ab dem 8. Kapitel geht es tagesweise voran.  Diese Kapitel beschreiben den „Alltag“ von der Familie Meester, seit Sander wieder da ist. Alma ist am Anfang überglücklich, doch nach und nach kommen ihr Zweifel. Auch an frühere Geschehnisse, z. B. wo der Freund von Sander ertrunken ist.  Die Schwester von Sander, Iris, kennt auch ein Geheimnis von der Nacht und hofft, dass es nie ans Tageslicht kommt.
Man wird in dieser Story reingesogen und fühlt mit Alma mit. Auch die Freude spürt man von ihr, aber auch die Angst von Iris.  Aufhören zu lesen fällt hier schwer, denn man will wissen, was denn nun an dem Abend von Sanders verschwinden passiert ist und welche Geheimnisse gehütet werden.
Die Protagonisten sind gut beschrieben und man kann sich gut in diese hineinversetzen. Aber auch in die Situationen, die gerade beim Lesen passieren.  Alles ist realistisch gehalten. Man fühlt sich beobachtet und hört das Flüstern zwischen zwei Personen.
Das Cover ist der der Hammer.  Man sieht einen Wald mit einer Hütte. Anders, der Titel ist dreidimensional in blutrot. Wenn man dann das Cover aufklappt, erscheint nur Wald – vorne wie hinten.  Innen ist dann eine Lichtspiegelung, so dass man meint, es zeigt ein verschwommenes Gesicht auf dem Boden. Jedenfalls passt das Cover zur geheimnisvollen Geschichte über Sander Meester.  

Danke an den blanvalet Verlag für das Leseexemplar