Seiten

Sonntag, 22. März 2015

Benni Mama ~ Große Ärsche auf kleinen Stühlen



Hätte Benny Mama auf ihre Freundinnen gehört und schon vor der Geburt einen Kindergartenplatz gesucht. Wäre ihr viel erspart geblieben. Doch erst drei Monate nach der Geburt von Benny bemüht sie sich um einen Platz und sucht und sucht – mit all den Schikanen. Dann aber endlich bekommt sie einen Platz – bei den wilden Schlümpfen. Fortan muss sie sich mit Elternabende, Kindergeburtstage, Laternenumzüge und Weihnachtsfeierorganisationen herumschlagen. Und sich na klar mit den anderen Müttern auseinandersetzen. Essenfragen  müssen geklärt werden, aber bitte nur Bio und darf ein Kindergartenkind schon Marken Klamotten tragen? Und wehe das ein oder andere Kind wird nicht zu einem Geburtstag eingeladen, dann geht die Welt unter – für die Mütter. Und was sagt Benny Papa dazu? Er ist die ruhe selber und widmet sich der Arbeit.  Und dann kommt auch noch die ex von Benny Papa mit ihren ohne Tom! Ja und nicht nur da fängt die Gerüchteküche an zu brodeln
Dieses Buch ist für alle Mütter mit kindergartenfähigen Nachwuchs. Bestimmt wird die ein oder andere beim Lesen den Kopf nickend zustimmen.  Benny Mama schreibt von ihren Alltag mit den wilden Schlümpfen. Und was alles auf sie zu kommt, nur nicht die Zeit sich ihrer Arbeit zu widmen. 

FAZIT: Es soll ein humorvolles Buch über den Alltag eines Kindergartens und deren Mutter sein. Wenn man Kinder hat, dann ist es bestimmt lustig, weil man die ein oder andere Situation auch schon erlebt hat und im Nachhinein bestimmt drüber lachen kann. Für mich allerdings, ist es zwar gut geschrieben, aber ich konnte hier nicht so recht lache. Für mich ist es eher mit schwarzen Humor gespickt. Wie in jeder Gemeinschaft liegen Freundschaft und Anfeindungen nah beieinandender und jeder meint, z. B jetzt wie im Kindergarten, das Beste für die Kinder zu wollen.
Die Protagonisten kommen hier aber sehr realistisch rüber und man meint, sie zu kennen. Weil man evtl. schon das ein oder andere erlebt hat.

Es ist ein Buch dass eine Mutter auf jeden Fall lesen sollte. Denn es ist kurz gehalten, leicht zu lesen und für sie bestimmt auch humorvoll. Für mich war dieses Buch jetzt nicht unbedingt der Fall. Mir hat da dieser Humor gefehlt, den der Titel verspricht. Das Cover finde ich jetzt nicht ganz so passend, hatte ich doch lieber kleine Kindergartenstühle als Bild genommen. Obwohl die Schuhe zu den jeweils einzelnen Personen sehr gut passen. 

Stärke: ein aufschlussreiches Buch über den Kindergartenalltag und den ewigen Kampf der Mütter
Schwäche: mir persönlich fehlt es an Humor