Seiten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Sturmlechner Andreas ~ Blödsinn macht Schlau


Blödsinn macht schlau ist mehr als nur ein Buch.  Es ist ein Reisebericht, so wie es beschrieben ist, aber auch ein Reiseführer.  Und weil man nicht ständig auf Achse sein kann, soll man zumindest im Kopf Urlaub machen. So der Autor Andreas Sturmlechner. Jedenfalls macht der Titel neugierig.

Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, aber ich habe mich ein wenig damit schwer getan. Der Schriftsteller gibt lustige Tipps, welche Schritte man einleiten sollte, damit Touristenhochburgen gerettet werden. Oder er erklärt, wenn ein Flugzeugt südlich auf eine Insel landet, dann kippt die Insel um.  In diesem Buch sind noch mehr solche lustigen Anekdoten.   Teilweise sind diese es ja auch, aber ich hatte eigentlich auch mit ein wenig unnützen Wissen gerechnet. Aber dieses fehlt hier. Obwohl hier auch einige Erklärungen gibt, wie es früher einmal war, z. B. das Venedig nun zu Italien gehört, aber früher nur ein Teil davon zu Italien. Es handelt sich vielmehr um einen Reisebericht in einer kommenden Zeit, mit z. B. fliegenden Autos.  Oder eben ein Reisebericht der Fantasie. Aber auch gibt es was zu rätseln. Z. B. wie viele Jahre sind 1.397 Tage (Seite 47). Oder das mit den Äpfeln, die zusammen 1,10 kosten und wenn ein Apfel  1.- Euro mehr kostet wie der  andere, was kostet der Andere (oder waren es Kakteen, lach).Auch ist das Buch gespickt mit Zitaten über Venedig und hier und da mit Internetlinks. Schwarzweiß Fotos lockern das Geschriebene auf. Die Bilder sind recht lustig und gefallen mir sehr gut. Die kurzen knappen Sätze lässt das Buch leicht lesen. 
Ein Punktabzug bekommt auf jeden Fall der Preis des Buches. 14,90 € sind schon ganz schön happig für dieses Buch und das wird bestimmt den ein oder anderen abschrecken für das gerade mal 142 Seiten lange Buch.

FAZIT: Blödsinn macht schlau ist ein satirisches Urlaubsreisebuch, das man nicht ganz so ernst sehen darf. Aber es ist ein schönes kurzweiliges Lesevergnügen für zwischendurch. Nicht jeder wird das Buch toll finden, denn dieses hat schon seinen eigenen Stil. Ich habe mich teilweise auch etwas schwer getan mit dem Lesen.

Stärke: ein gutes Buch für zwischendurch zum Entsannen
Schwäche: etwas arg skurril