Seiten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Berwein, Saskia ~ Todeszeichen


Lemannshein im hessischen Spessart lebt in Angst und Schrecken. Bisher wurden hier schon 5  Tote Frauen gefunden. Geschunden, gequält und Bilder im Rücken geritzt.  Es ist der erste große Fall von Kriminaloberkommissarin Jennifer Leitner. Ihr Kollege glänzt durch ständige Abwesenheit und dann kommt noch ein neuer junger Staatsanwalt – Oliver Grohmann, dazu, der sie bei den Ermittlungen des „Künstlers“  unterstützt. Dann gibt es ein weiteres Opfer: Katharina Seydel. Doch dieses Vorgehensweise fällt bei dem „Künstler“ total aus der Reihe. Aber dann kommt noch Charlotte hinzu, die Tochter des Opfers. Welche Rolle spielt sie und was hat sie zu verbergen?
Todeszeichen  mit den Ermittlern Leitner und Grohmann ist das erste Buch von Saskia Berwein . Ihr zweiter Thriller „ Herzenskälte“ erscheint schon im Januar 2014
Der Thriller fängt mit einen Prolog an, wo eine Folterung einer Frau beschrieben wird. Danach geht es sofort in die Ermittlungsarbeit von Jennifer Leitner. Die Hauptprotagonisten sind hier Leitner und Grohmann, daneben  in diesem ersten Roman Charlotte.  Die drei sind hier realistisch beschrieben und wie in jedem Roman haben die Mitwirkenden ihr Sorgen, und privaten Probleme.
Die Kapitel sind hier nicht zu kurz oder zu lang, aber der Schreibstil ist nicht so flüssig und endet in langwierigen Erzählungen ,was den Lesefluß stoppt und kaum Spannung aufkommen lässt. Und dann das ewige Private. Die Ermittlungen sind wie im wirklichem Leben, langwierig und zähfließend. Der Schluss dagegen ist etwas „romanisiert“, das wiederum zu einem guten Thriller gehört. Die Protagonisten sind mir schon auf ihre Art symphytisch, aber der ein oder andere Satz hat mich schon den Kopf schütteln lasen, so z.B. der Satz: „ und die Falten in ihrem Gesicht warfen im Sonnenlicht harte Schatten“ S. 254 . Also ich habe Falten noch keine Schatten werfen gesehen.

FAZIT: Dieser Thriller hat mich nicht wirklich überzeugt. Zwar sind mir Leitner und Grohmann schon sympathisch, aber ob ich mir den zweiten Thriller zulege, weiß ich noch nicht. Ausbaufähig ist das Ermittlungsteam auf jeden Fall und vielleicht kommt ja doch in Zukunft etwas Spannung dazu.

Stärke: die symphytischen Ermittler
Schwäche: kommt keine wirkliche Spannung auf