Seiten

Samstag, 20. Mai 2017

von Weerth, Bettina ~ Mord nach Rezept



Ein Fall für Gräfin Leonie - Das BuchLeonie ist eine berühmte Kriminalschriftstellerin. Doch ihr zweiter Thriller „Die Spur des Grauens“ ist nicht so gut und überzeugt die Autorin nicht so. In diesem Thriller geht es um sechs Morde. Das entsetzliche ist, diese Morde geschehen in echt. Ein Nachahmungstäter tritt auf und verübt diese Verbrechen nach dem gleichen Muster wie im Thriller. Schon Drei sind geschehen und Leonie hat so einen Verdacht und bricht in eine Wohnung ein.

Mord nach Rezept ist ein guter Krimi, der sehr unterhaltsam für zwischendurch ist. Der Lesefluss stimmt, der Inhalt stimmt. Alles ist stimmig. Die Protagonisten sind gut dargestellt. Es geht hier hauptsächlich um Leonie, der Autorin und ihrer Tante Klara, die in einer Villa wohnen. Und nebenbei klärt Leonie auch Kriminalfälle auf mithilfe von dem sympathischen Kriminalhauptkommissar Paul Schuster. Auf der Suche nach dem Nachahmungstäter kommt Leonie dabei dem Täter sehr nahe
Trotzdem man merkt, dass dieser Krimi mehr so ein „Unterhaltungsroman ist“. Wer kennt sie nicht, die kleinen dünnen Romanhefte, die man früher gerne gesammelt hat und gerne gelesen hat. Genauso ist Mord nach Rezept. Bis zum Schluss findet man nicht heraus, wer den der Täter ist und warum er die Morde begeht. Eigentlich ist es in diesem Sinne schon ein wenig Spannung dabei. 

Der Kelter Verlag hat nicht nur jetzt die kleinen Romanhefte, sondern es gibt inzwischen auch „Bücher. Die Idee finde ich gut und mich hat der Krimi „Mord nach Rezept“ voll mit seinen 383 Seiten überzeugt. Ich liebe diese Romane, gerade zur Sommerzeit. Was gibt es schöneres, als im Freibad so ein Roman zu lesen. Und jetzt hat man sogar mehr, gleich ein ganzes Buch.
Ich finde es toll, dass es jetzt eine Buchreihe gibt vom Kelter Verlag. Was habe ich früher die Romanhefte verschlungen, hauptsächlich Gaslicht und Irrlicht. Und irgendwie waren die schon fesselnd, genauso wie hier dieses Buch „Mord nach Rezept“ jetzt. 
Das Cover ist passend für den Verlag! Aber auch zu dem Krimi. Eine Frau lugt durch eine Tür in einen roten Kleit. Das ist das einzigste, was dort farbig ist, außer der Titel. Geheimisvoll kommt das Cover rüber und man möchte wissen, was hinter diesem steckt für ein Krimi


Bisherige erschienen als Buch: (Preis: 5,10€)
21.02.2017 "Der kleine Fürst - Mann ohne Gedächtnis" von Viola Maybach
28.02.2017 "Ein Fall für Gräfin Leonie - Mord nach Rezept" von Bettina von Weerth
07.03.2017 "Gaslicht - Die unheimliche Brücke" von Georgia Wingade
14.03.2017 "Der neue Landdoktor - Einer von uns" von Tessa Hofreiter
21.03.2017 "Toni, der Hüttenwirt - Ein neuer Anfang" von Friederike von Buchner
28.03.2017 "Dr. Norden - Ein Arzt auf Kreuzfahrt" von Patricia Vandenberg

Vielen Dank an den Kelter Verlag für das Buch