Seiten

Freitag, 5. Mai 2017

Crime Master 2 ~ 25 rätselhafte Kriminalfälle

... für Profi Ermittler



Mord im Wattenmeer oder im Schwarzwald. Ein Schiffsunglück vor Rügen und auch St. Moritz ist vor einem Verbrechen nicht sicher. Es geht um Betrug, Drogenschmuggel und Entführung. Und dann war noch der tote Bergsteiger bei Neuschwanstein.
2 Kriminalfälle gilt es zu lösen. 2 Fälle aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und jeder hat es in sich. Es gibt merkwürdige Spuren, rätselhafte Skizzen und fragwürdige Zeugenaussagen. Wer war denn nun der Täter? Und was ist wirklich passiert.
Dies ist ein Kartenspiel, das einen nicht kalt lässt. Hier ist geschicktes Ermitteln angesagt. Und dieses geschickte Ermitteln kann man nur durch geschicktes Fragen erreichen.  Und durch clevere Kombination.
Das Kartenspiel ist ab 2 Mitspieler mit eben 2 Fällen. Es gibt in diesem Spiel 2 Karten für die Fälle und 2 Karten zur Aufklärung. Dazu 1 Blog mit Ermittlungsakten.

Ich habe dieses Spiel als Test vom Gmeiner Verlag zugeschickt bekommen und bin begeistert. Nun gut, nun muss ich dazu sagen, dass meine Mitspieler nicht wirkliche Krimifans waren und mir zu liebe mitgespielt haben. Aber auch diese – wir waren 3 Spieler – waren von diesen Frage- Ermittlung Spiels begeistert und haben sich positiv geäußert. Hier ist wirklich gedankliches Geschick gefragt. Eigentlich heißt es dass das Spiel pro Karte 15-20 Minuten dauert. Gut, wir haben etwas länger gebraucht, aber auch viel Spaß dabei gehabt und zum Schluss auch herzhaft gelacht, weil die Ermittler oft auf eine falsche Fährte gegangen sind.
Das Kartenspiel „Crime Master 2“ kann ich nur wärmstens empfehlen, sogar für Nicht Krimi Liebhaber. Hier kommt jeder auf seine Kosten und man hat Spaß dran.
Noch kurz zum Spielablauf. Jeder Ermittler – in unserem Fall 2 erhält eine Ermittlungsakte und wie jeder gute Ermittler hat er einen Stift dabei.  Dann zieht einer der Kriminalbeamten eine Karte aus den 25 Fällen.  Dieser ist dann der Startspieler, der die Fallnummer nennt. Anschließend liest er die wichtigsten Informationen zum Fall vor, damit die Ermittler und auch die Zeugen Bescheid wissen. Die Informationen enthalten immer 12 Tateinzelheiten wie z. B. Motiv, Hilfsmittel, Tathergang usw. Diese sind zusätzlich noch mal farbig markiert,
Und nun kommt die Fragerei. . Solange der Crime Master ja sagt, darf der Ermittler, der gerade dran ist, fragen. Kommt ein Nein, ist der nächste Ermittler dran. Bis der Fall aufgeklärt ist.
Jedenfalls ich mag das Spiel und wer de dieses wohl öfters spielen. Vielleicht auch mal mit jemanden, der Krimis richtig mag.
Danke an den Gmeiner Verlag für das Kartenspiel.