Seiten

Sonntag, 11. Januar 2015

Neuhaus, Nele ~ Böser Wolf



Der Thriller beginnt mit dem schrecklichen Ende einer Open Air Party. Alina findet die Leiche eines schwerst misshandeltes Mädchen Als dann Bodenstein und Kirchhoff ermitteln, müssen sie sich zusätzlich mit ihren ehemaligen Kollegen Frank Behnke rumärgern. Den dieser wurde strafversetzt weil er bei einer Ermittlung damals die Beherrschung verlor und arbeitet jetzt als Interner Ermittler.
Verschiedene Perspektiven ist einer des Erzählstils hier in diesem Krimi. Wie oben genannt sind da die Ermittler. Aber auch Florian kommt hier vor, der als Kinderarzt arbeitet, dann ist da noch seine Frau Emma und deren Tochter Louisa, die seit kurzem eine Wesensveränderung gemacht hat. Aggressiv ist sie gegenüber ihrer Mutter geworden. Corinna, Emma's beste Freundin und Schwester von Florian steht ihr zur Seite. .
Auch üble Gestalten kommen in diesem Thriller vor, so z. B. Killian Rothemund oder Bernd Prinzler. Beide waren mal Staatsanwälte, wobei Rothemund zur Strafverteidigung wechselt. Er deckt Verfahrensfehler auf. Ist das sein Untergang gewesen? Angeblich soll er ein Kinderschänder gewesen sein. Außerdem ist da die Motorrad Gang Road King noch. Hat die was mit dem Kinderpornoring zu tun?
Doc" Rothemund wohnt inzwischen in einen herunter gekommenen Wohnwagen und das schon seit 7 Jahren. Er hat die Kurve einfach nicht mehr bekommen. Allerdings erledigt er für schwarzes" Geld juristische Hilfe anbietet und den Papierkram erledigt. Er hilft so anderen Leuten gegen Behörden etc. durch zu kommen.
Und dann ist da noch die Reporterin Hanna Herzmann, die skrupellos und gefährlich recherchiert. Sie wird nämlich brutal zusammengeschlagen, vergewaltigt und in ihren Kofferraum gesperrt. Hat der Fall was mit den Leichen zu tun? Und welche Andeutungen werden immer mit den Kindern gemacht?
Die beiden Ermittler werden symphytisch und realistisch dargestellt und auch der Fall ist nicht irgendwie so unwirklich. Allerdings fehlt hier mir etwas an Spannung. Der Krimi plätschert so dahin und so recht scheint da nicht viel zu passieren. Ab und zu gibt es eine Tote, aber wie im richtigen Leben ziehen sich die Ermittlungen dahin. Das Cover ist passend zum Titel gewählt. Meist streifen Wölfe im Winter auch auf offenen Feldern auf der Suche nach Nahrung rum. Dann die Blutstropfen, sehr passend. Das Bild auf dem Cover lässt einen immer umschauen, ob nicht ein Wolf hinter einen ist.

FAZIT: Nele Neuhaus schafft meistens gute Titel zu den Thrillern. Schneewittchen muss sterben ist auch so ein phantasiereicher Titel und auch mit dem Duo Kirchhoff und Bodenstein. Da finde ich doch den Titel Böser Wolf" passend zu dieser Reihe. In diesem Roman ist sie sehr offen an das Thema zum Kindesmissbrauch rangegangen und hat oftmals hart das Thema beschrieben. Aber leider ist das Thema viel zu oft auch Wahrheit und man kann nie genug offen auf die Problematik eingehen. Trotz allem fehlt mir hier etwas an Spannung, denn der Thriller ist zäh wie die Ermittlung selber. Meiner Meinung nach hätten auch evtl. 250 oder 300 Seiten gelangt, anstatt den fast 500 Seiten.

Stärke: wieder ein guter Thriller von Nele Neuhaus.
Schwäche:  mir fehlt es etwas an Spannung und man hätte diesen Krimi auf weniger Seiten auch gut hingekriegt