Seiten

Montag, 3. November 2014

Wedel, Manuele ~ Wo brennts denn?



Manuela Wedel ist Feuerwehrfrau durch und durch. Schon seit 10 Jahren bekämpft sie Feuer, rettet Personen und leistet sonst so allerlei Einsätze.  Egal was, Manuela Wedel ist da und steht ihre Frau.
In diesem Buch gibt sie einige kuriose Einsätze zum Besten. Aber auch ihr Werdegang kommt hier nicht zu kurz. Dabei fing alles ganz anders an nach der Schule und sie wurde erst mal Floristin. Doch unzufrieden in dem Beruf und so startet sie in ihren zweiten Werdegang – Rettungsassistentin und dann schließlich Berufsfeuerwehrfrau mit all den Zusatzausbildungen. Aber auch Ihre Kindheit auf dem Bauernhof spricht Frau Wedel  hier an.
Sie erklärt hier gut und detailliert die Arbeit einer Feuerwehrfrau bzw. –mann , den Umgang mit den Gerätschaften, alltägliche Abläufe auf der Feuerwache, aber auch die Ausbildung kommt hier nicht zu kurz. Es wird hier der Unterschied zwischen den einzelnen Fahrzeugen erklärt und auch der wesentliche zwischen der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen.
Manuela Wedel spricht aber auch der kollegiale Zusammenhalt an und wie sie als Frau bei der Berufsfeuerwehr angenommen wird. Sie nimmt uns in ihren Alltag bei der Arbeit mit ohne irgendetwas aufzubauschen oder zu prahlen.

FAZIT: ein gutes Buch über die Feuerwehr aus der Sicht einer Frau. Es lässt sich leicht lesen und ist gut verständlich

Stärke: gute Erklärungen verschiedener Geräte und Fahrzeuge und auch realistische Beschreibungen von Einsätzen
Schwäche: In solchen Büchern wünschte ich mir immer ein paar Bilder