Seiten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Mommsen, Janne ~ Ein Strandkorb für Oma


Das Buch ist eigentlich eine Familiengeschichte. Maria, als Beruf Polizistin und Sönke, Gründer des "Kunstprojektes" Arche leben auf Föhr. Dann ist da noch Oma, die ein wenig tüttelig ist und sich total jugendlich kleidet. Dann kommt Jade zu Besuch auf die Insel. Maria und Sönke erwarten ein braves Mädchen, doch bekommen ein Grufti. Nur Oma kommt von Anfang an mit Jade klar. Dann überschlagen sich die Ereignisse ein wenig, denn es geschieht ein Verbrechen, das nuklear von Maria und deren Kollegen aufgeklärt werden muss. Nach und nach kommen dann das ein oder andere Geheimnis 
an Land, es werden Konflikte gelöst und Freundschaften geschlossen.

Humor und Spannung bleiben hier zwar auf der Strecke, aber trotzdem kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Denn man will ja wissen, wer der Täter war und was mit Jade passiert. Und welches Spiel spielt die tüttelige Oma. Es ist eine leichte erfrischende Familiengeschichte, wo noch der Zusammenhalt was zählt. Auch auf die anderen Leute auf der Insel kann man sich verlassen, denn sie ist klein und da muss man zusammenhalten. Was es allerdings mit dem Strandkorb auf sich hat, bekommt man erst so im 2ten Drittel des Buches heraus. Aber das macht die Spannung im Buch aus :-)
Die Story selber ist in Ich Form aus der Sicht von Sönke geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich durch die kurzen einzelnen Kapitel gut lesen. Das Cover ist gut gewählt und man greift automatisch zu, wenn man in der Buchhandlung nach einen guten Sommerbuch sucht. Janne Mommsen zeichnet die Charakteren liebevoll dar und lässt sie dadurch lebendig wirken, die einen gleich Sympathisch werden.
Janne Mommsens, geboren 1960, schreibt nun überwiegend Drehbücher und Theaterstücke. Aber in seinen früheren Leben war er schon als Krankenpfleger, Werftarbeiter oder sogar Traumschiffpianist tätig. Er hat in Nordfriesland gewohnt und kommt immer mal wieder dort heim. Seit Jahrhunderten lebt die Familie seiner frau auf der Insel Föhr. Das passt zu dem Roman :-) "Ein Strandkorb für Oma" ist Janne Mommsens zweites Buch. Sein erstes Buch "Oma ihr klein Häuschen" werde ich mir wohl auch zulegen. Auch dieser Roman spielt auf Föhr und da findet Sönke erst Maria, seine Cousine wieder, die er immer schon toll gefunden hat.

FAZIT: Das Buch ist gerade richtig, um an einen heißen Sommertag eine leichte, kurzweilige Lektüre zu lesen, die fröhlich dahin plätschert und schöne Stunden beschert. Oma - ich komme zu deinen Häuschen....
Stärke: ein lustiger Sommerroman, der bei einen so richtig Urlaubsstimmung aufkommen lässt
Schwäche: