Seiten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Matisek Marie ~ Mutter bei die Fische




Falk Thompson hat inzwischen seine zweite Saison als Strandkorbvermieter auf der Insel Heisterhoog. Nille und er haben in den Wintermonaten die Strandkörbe instand gesetzt und bereiten sich nun auf einen ruhigen Sommer vor. Doch dann soll er in der Kurverwaltung Maritta vertreten, die in Mutterschutz geht. Und auch die Meldung, dass ein Offshore Windpark auf Heisterhoog entstehen soll, macht bei den Inselbewohnern keinen ruhigen Gedanken. Der Bürgermeister beauftragt Falk als Vertretung der Touristenbranche, was gegen das Ausbleiben der Saisongäste zu tun. Da ruft Bertie Falks bester Freund an und klagt ihm von dem geplatzten Drehort für den Film Invasion am Nordatlantik. Falk hat somit die Idee, um wieder Touristen anzulocken. Warum den Drehort nicht nach Heisterhoog verlegen. Bertie ist angetan von der Idee. Damit nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Zumal erst Grit, Falks Mutter und dann noch auch sein Vater, wo er jahrelang keinen Kontakt zu hatte, auf der Insel auftauchen.  Und da ist ja die Sache noch mit seiner Freundin Grit….
Dieser heitere Roman ist der zweite Teil vom Strandkorbvermieter Falk Thomas und seinen Freunden Thies Hoop, der Strandsheriff, Jörn Kümmel, Silke Söderbaum, die Töpferwerkstattbesitzerin , Piet ,der Fischbudenbesitzer und Nille der Klabautermann. Im ersten „Nackt unter Krabben“ bekam er damals von seinen Onkel die Vermietung vererbt.  Der Roman ist leicht, aber doch fesselnd geschrieben. Die Story kommt gut rüber, schon allein weil einem die Protagonisten symphytisch sind. Man taucht ein in dem Geschehen.  Die einzelnen Insulaner kann man sich richtig gut vorstellen, Thies, Silke, Piet Jörn und dann ist ja noch der reiche Hubert von Boisten.
Das Cover passt gut zur Story, denn an der See herrscht ja immer eine steife Brise. Und dann noch Piet und Gina… ach lest doch selber. Gut finde ich die erhobene Schrift auf dem vorderen, aber auch hinteren Cover. Das gibt immer mehr Eindruck finde ich.

FAZIT: Ein unterhaltsamer Roman über eine Insel und deren Bewohner, über Freundschaft, Krisen und deren Lösungen. Nur der Zusammenhalt zählt, dann kann man alles meistern. Und  was gibt es schöneres als Sonne, Strand, Meer und ….Strandkörbe.

Stärke: humorvolles Buch über Zusammenhalt wenn es eng wird
Schwäche: --